Brückenduo in Lienzer Dämmerung

Du stehst an der Isel, genau da, wo sie die Drau in Lienz trifft, die Kälte klammert sich an deine Jacke, während deine Augen das letzte Tageslicht einfangen. Das Wasser fließt sanft vorbei, streift Eis und Gestein, fast so, als würde es leise flüstern. Vor mir, die Brücken – eine für Züge, eine für Autos, wie eine Doppelhochzeit, die sich elegant übers Wasser spannt. Hinter ihnen hebt sich die Schobergruppe ab, von der untergehenden Sonne geküsst, ein Feuerwerk an Orange und Gelb auf den schneebedeckten Gipfeln.

Die Herausforderung? Diese Stimmung festzuhalten, ohne zu frösteln. Lange Belichtungszeit, damit das Wasser wie gemalt aussieht, und natürlich Stativ, weil Zitterhände und gute Fotos sind wie Öl und Wasser.

Und während die Welt um mich herum zur Ruhe kommt, drücke ich ab. Ein Foto, das die Symbiose von Mensch und Natur einfängt, die Stille und doch das beständige Fließen, die Brücken, die uns verbinden.

Bei diesem Bild ging es mir ums Verbinden – Flussufer, Himmel und Erde, Mensch und Natur. Zwei Brücken, ein Fluss, und dazwischen ich, mit meiner Kamera, der diese Momente für immer festhält. Cool, oder?
IMG_7504.jpg Neuer Blick auf Tristachs KircheVorschaubilderHarmonie am Fluss - Draubrücke, Lienz
ID - 7504
Aufnahme: 17 .01. 2022

Blende

f/8

Brennweite

21 mm

Belichtungszeit

15 s

ISO

250
Farbpalette
Suche nach ähnlichen Farbstilen